Coatesville // first Wwoofing experience

Freitag, 15. November 2013

Von Samstag bis Donnerstag waren wir bei unseren ersten Hosts im Rahmen von Wwoofing (siehe letzter Post). Angelika und John sind Hobbyfarmer und auf ihrem riesigen und wunderschönen Grundstück, dass sie Hedingham nennen, gibt es um diese Jahreszeit eine Menge zu tun. Für freie Kost und Logis arbeiteten wir für ca. 5 Stunden pro Tag. Unsere Hauptaufgabe war Unkraut jäten, stundenlang. Nicht abwechslungsreich, aber dafür einfach und nicht übermäßig anstrengend. Wir waren zufrieden und hatten die ganze Zeit ein fantastisches Panorama. Da nahm ich es auch hin sogar schon vom Unkraut zu träumen. Die Nachmittage verbrachten wir dann meist damit, nach neuen Familien zu suchen, blieben aber erfolglos, weil hier in der zur Zeit sehr gefragten Gegend einfach nichts mehr frei ist. Deswegen halten wir uns jetzt, was das Wwoofing angeht, mehr an die südlicheren Gegenden.
Alles in allem waren die fünf Tage eine tolle Erfahrung. Angelika, John und ihr Sohn Thomas waren sehr herzlich und wir fühlten uns wohl.
Ich lasse dann jetzt einfach die Bilder sprechen. Wäre ja langweilig, wenn ich euch immer mit Romanen erschlage. Bilder können das schließlich auch. :)






















Kommentare:

  1. Liebe Sarah. Ich bin begeistert von Deinem Blog. Was für traumhafte Bilder. Schaue gefühlte 100 mal am Tag bei Dir und Maries Blog nach, was es Neues gibt. Wie spannend. .... Liebste Grüße Edy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edy, vielen Dank für die lieben Komplimente. Freut mich sehr, dass du so interessiert bist. Marie erzählt oft von dir. :) Liebste Grüße zurück, Sarah

      Löschen

Merci ♥